Burnout- Prävention

Die Weltgesundheitsorganisation hat Stress zu einer der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts erklärt. Neben chronischen Belastungen in Beruf und Alltag stellen einschneidende Lebensereignisse eine eigene Klasse von Stressoren dar.

 

 

ZIELGRUPPE

Das Angebot richtet sich an Personen, die unter beruflichen sowie alltagsbedingten Stressbelastungen leiden und gesundheitsförderliche Verhaltens- und Denkweisen zur Stressreduktion erarbeiten wollen.

 

 

 

ABLAUF

Die Dauer des Angebotes richtet sich nach den individuell festgelegten Schwerpunkten, umfasst zumindest aber vier Sitzungen (á 60 Minuten pro Sitzung).

 Die ersten drei Sitzungen finden im wöchentlichen Abstand statt. Zwischen der dritten und vierten Sitzung soll mindestens ein Monat Abstand liegen, um die Wirksamkeit der erarbeiteten Strategien/ Unterstützungen im Alltag zu überprüfen und eine Nachbesprechung zu ermöglichen.

 

 

1. Sitzung

 Bestandsaufnahme mit themenorientierter Anamnese, Schilderung der Problematik und Klärung der Ziele sowie der Erwartungen. Bei zustande gekommener Gruppe werden die Themen gemeinsam in der Gruppe erarbeitet.

 

2. Sitzung

 Ermittlung von Stressoren und Ressourcen  

 

 3. Sitzung

 Erarbeitung eines individuellen Anti-Stress-Weges bzw. von Stressbewältigungsstrategien

 

 4. Sitzung: (nach mindestens einem Monat)

 Überprüfung der Wirksamkeit im Alltag

 

 Auf Wunsch können auch vertiefende Themen (u.a. Zeitmanagement, Strategien für mehr Eigenzeit, Förderung der sozialen Kompetenz, Regeneration durch Genuss) durchgeführt werden.